Neue Geschäftsführung am Flughafen

Werbung

Düsseldorf. Der Aufsichtsrat des Flughafens hat Lars Redeligx (rechts) mit Wirkung zum 1. Dezember 2022 zum Geschäftsführer der Flughafen Düsseldorf GmbH bestellt. Redeligx ist derzeit als Geschäftsführer des privaten Bahnfrachtunternehmens Lineas in Brüssel tätig. Er tritt zum 1. Januar 2023 als neuer Vorsitzender der Geschäftsführung die Nachfolge von Thomas Schnalke an, der mit Auslaufen seines Vertrages Ende 2022 nach über 20 Jahren Geschäftsführungstätigkeit am Düsseldorfer Flughafen ausscheiden wird.

Zugleich folgt zum 1. Januar 2023 Pradeep Pinakatt (links) als Geschäftsführer Finanzen und Arbeitsdirektor auf Lars Mosdorf, der nach Erfüllung seines Geschäftsführervertrages zum Jahresende das Unternehmen ebenfalls auf eigenen Wunsch verlässt. Pinakatt ist seit 2017 Geschäftsführer der Flughafen Düsseldorf Ground Handling GmbH (FDGHG). Mitte Juni hatte der Aufsichtsrat ihn bereits zum 1. November 2022 als Geschäftsführer der Flughafen Düsseldorf GmbH bestellt.

Im Sinne einer kontinuierlichen Unternehmensentwicklung ist mit diesen ineinandergreifenden Personalwechseln an der Spitze des Flughafens eine nahtlose Übergabe der Geschäfte sichergestellt.

Nachfolgerin von Pradeep Pinakatt in der Geschäftsführung der Flughafen Ground Handling GmbH wird ab 1. November die bisherige Leiterin Kaufmännisches und Human Resources der FDGHG, Stephanie Jelinek. Ihre Laufbahn am Flughafen begann 2016 in der Flughafen Düsseldorf Cargo GmbH, wo sie unter anderen die Bereiche Controlling, IT, Einkauf und Personal verantwortete.

Als neuen Senior Vice President Aviation und Accountable Manager des Düsseldorfer Flughafens begrüßt der Flughafen zum 1. Januar 2023 Henning Pfisterer, der als Chief Operations Officer am Flughafen Sofia tätig ist und von 2010 bis 2020 als Senior Manager Safety and Airside Operations Mitglied des Management Direktoriums am Flughafen Doha war. Seine Karriere startete Pfisterer am Flughafen München, wo er verschiedene operative Funktionen im Bereich Flugbetrieb innehatte.

Foto: Flughafen Düsseldorf