Mutmaßliche Einbrecher festgenommen

Werbung

Ratingen. In in der Nacht zu Donnerstag, 17. November, hat die Polizei zwei mutmaßliche Einbrecher gefasst. Bei der Fahndung nach dem Duo war auch ein Polizeihubschrauber eingesetzt worden.

Gegen 3:35 Uhr war ein Anwohner der Oberstraße wegen eines lauten Geräuschs aus seinem Schlaf gerissen worden. Als er aus seinem Fenster nach dem Rechten schaute, sah er zwei Männer, die fluchtartig von einem dortigen Handyladen davonrannten. Gleichzeitig löste die Alarmanlage des betroffenen Geschäfts aus. Der Zeuge alarmierte die Polizei.

Die Polizei fahndete nach den Tätern und setzte hierbei neben einem Personenspürhund auch einen Polizeihubschrauber ein. Mit Erfolg, denn die Polizisten der Fliegerstaffel konnten aus der Luft einen der verdächtigen Männer feststellen, der sich unter einer Hecke in einem Garten an der Brunostraße versteckt hatte.

Kurz darauf konnten Polizisten den Tatverdächtigen festnehmen. Bei einer weiteren Suche stießen sie dann auch noch auf den Komplizen, der sich in einem Nachbargarten versteckt hatte.

Anschließend wurden die beiden 48 und 30 Jahre alten Osteuropäer, die sich ohne festen Wohnsitz in Deutschland aufhalten, vorläufig festgenommen und zur Wache gebracht. Hier wurden entsprechende Verfahren gegen die Tatverdächtigen eingeleitet. Es wird noch geprüft, ob sie einem Haftrichter vorgeführt werden.

Unterdessen ergaben Ermittlungen an dem Handyladen, dass die dortige Schaufensterscheibe eingeschlagen worden war. Es entstand hierbei ein Schaden von rund 1500 Euro.

Symbolfoto: Polizei