Mit 2,7 Promille gegen Brücke gefahren

Werbung

Lintorf. Ein 57-jähriger Ratinger hat am Mittwochabend, 3. November, gegen 18 Uhr unter erheblichem Alkoholeinfluss einen Alleinunfall an der Tiefenbroicher Straße verursacht.

Der Ratinger war mit seinem weißen Renault Twingo auf der Tiefenbroicher Straße in Fahrtrichtung Lintorfer Markt unterwegs. Zeugenangaben zufolge habe der 57-Jährige Schwierigkeiten gehabt, mit seinem Auto auf der Fahrbahn zu bleiben. An der Kreuzung Lintorfer Markt und Hülsenbergweg ist der Ratinger nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und gegen eine Mauer der Dickelsbachbrücke geprallt. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt.

Während der Unfallaufnahme nahmen die Polizeibeamten einen starken Alkoholgeruch bei dem Ratinger wahr und fanden zudem zwei leere Wodkaflaschen im Auto. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,68 Promille (1,34 mg/l). Der Führerschein wurde sichergestellt und die Weiterfahrt untersagt. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet. Es entstand ein Gesamtschaden von rund 5000 Euro.

Foto: Polizei