Kunst und Stulle im Lehmbruck Museum

Werbung

Duisburg. Am Donnerstag, 1. Dezember, 17.30 Uhr, lädt das Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40, zu „Kunst & Stulle” an die plastikBAR ein. Nach einer Führung durch die neu eröffnete Studioausstellung „Norbert Kricke” gibt es bei Snacks und Getränken die Möglichkeit zum Gespräch. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Mit seinen filigranen Raumplastiken zählt Norbert Kricke (1922–1984) zu den wichtigsten Vertretern der konkreten Kunst. Heute fast vergessen sind jedoch seine figürlichen Anfänge. Krickes 100. Geburtstag nimmt das Lehmbruck Museum zum Anlass für eine Studioausstellung, die seine Innovationskraft zeigt – von den gegenständlichen Figuren des Frühwerks bis zu den bewegten Plastiken, in denen sich alle Materie im Raum verliert. Mit 13 Skulpturen und 20 Grafiken stellt die Ausstellung Bezüge zu einflussreichen Bildhauern wie Wilhelm Lehmbruck, Alberto Giacometti, Hans Uhlmann und Alexander Calder her, die mit bedeutenden Werken in der Sammlung des Lehmbruck Museums vertreten sind.

Die Teilnahmegebühr von zwölf Euro beinhaltet Eintritt, Führung, Imbiss und Getränk. Eine Anmeldung ist erforderlich. Karten können online im Ticketshop des Museums gebucht werden.

Lehmbruck Museum

Norbert Kricke, Kriechender, 1948/49 (Foto: Lehmbruck Museum)