Küche: Schneller Nudelsalat

Werbung

Lintorf. Für die warmen Spätsommertage gibt es noch einmal ein Salatrezept. Die Mischung aus Salami, gekochtem Schinken und einer feurigen Tomatensoße macht ihn zu einem tollen Salat, auch zum Mitbringen.

Für etwa 8 Portionen: 600g Maccheroni, 1 kleines Glas Cornichons, 200g gekochter Schinken, 200g Salami, 200g Emmentaler, 1 kleines Glas rotes Pesto, 2 El Ajvar, 3 El Curry-Ketchup, Salz, Pfeffer, 1 Bund glatte Petersilie, 1 Bund Schnittlauch

Die Maccheroni in reichlich Salzwasser gar kochen. Die Nudeln anschließend in ein Sieb geben, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen. Die Cornichons in kleine Scheiben schneiden. Gekochten Schinken, Salami und Emmentaler stifteln. Die Stifte etwa halb so groß wie die Nudelröhrchen. Alles unter die Maccheroni heben und beiseite stellen. In einer separaten Schüssel Pesto, Ajvar und Curry-Ketchup mischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie und Schnittlauch waschen. Schnittlauch in Röllchen schneiden und die Petersilie fein hacken. Beides in die Soße geben und gut mischen. Die Soße über die Nudeln gießen und gleichmäßig unterheben. Den Salat etwa 1 Stunde durchziehen lassen – entweder im Kühlschrank oder im kühlen Keller.

Wir bevorzugen den milden Ajvar, wer dem Salat aber noch etwas mehr Schärfe geben will verwendet die pikante Variante. Eine zusätzliche, fruchtige Note erhält er durch zusätzlich hinzugefügte Tomaten. Etwa vier mittelgroße Exemplare entkernen, in Würfel schneiden und mit der Wurst und dem Käse zu den Nudeln geben. Dazu passt ein gut gekühltes herbes Bier.