Lintorf. Nicht immer hat man Lust lange in der Küche zu stehen, um eine leckere Mahlzeit zu zaubern. Schnell zubereitete Gerichte, die einem Zeit für andere Dinge wie Gartenarbeit, Renovierungsarbeiten oder persönliche Hobbys lassen, sind dann einfach angesagt. Heute gibt es einen einfachen, aber sehr leckeren Nudeltopf, der nicht viel Aufwand erfordert. Nach kurzem Anbraten köcheln alle Zutaten in einem großen Topf vor sich hin, bis die Nudeln gar sind.

Zutaten für 4 Personen: 350 – 400g Nudeln (Farfalle oder Spirelli), 2 Zwiebeln,1 Zucchini, 2 Paprikaschoten, 1 kleine Dose Gemüsemais, 1 Dose stückige Tomaten, 2 Dosen Thunfisch im eigenen Saft, 4-500 ml Gemüsebrühe, etwas Olivenöl, 3 El Ajvar, 1 El Tomatenmark, Pfeffer, Salz, Paprikapulver, falls vorhanden einige Blätter Basilikum und Oregano

Die Zwiebeln häuten und in kleine Würfel schneiden. Zucchini und Paprikaschoten waschen und ebenfalls klein schneiden. Den Mais und den Thunfisch jeweils abgießen. Etwas Olivenöl in einen großen Topf geben und die Zwiebeln darin anschwitzen. Das klein geschnittene Gemüse hinzufügen und ebenfalls ein paar Minuten anbraten. Nun die stückigen Tomaten und 2 Drittel der Gemüsebrühe einrühren. Die Nudeln hinzufügen und alles gut mischen. die Nudelmischung bei mittlerer Hitze ohne Deckel gut 12 – 15 Minuten köcheln lassen und ggf. noch den Rest Brühe nachgießen. Zuletzt Thunfisch, Ajvar und Tomatenmark unter die Nudelmasse heben und alles gut mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Für eine italienische Note kann man kurz vor dem Servieren einige Basilikum- und Oreganoblättchen klein schneiden und über das Gericht streuen. Dazu serviert man am besten eine kleinen Feld- oder Chicoreesalat.