Küche: Köstliche Erdbeerschiffchen

Werbung

Lintorf. Sommerwetter und frische Erdbeeren, zwei Dinge die für viele von uns unbedingt zusammen gehören. Unsere cremigen Mürbtei-Erdbeerschiffchen bieten die perfekte Grundlage für die süßen Früchte, die es momentan vielerorts selbst an der Straßenecke zu kaufen gibt.

Für 12 Schiffchen: Mürbteig – 200g Mehl, 1 Prise Salz, 125g Butter, 60g Zucker, 2 Eier, Creme – 1 Pckg. Vanillepudding Paradies-Creme Vanille, 100g Mascarpone, 250ml Milch, ca. 500g Erdbeeren, 1 Limette zur Dekoration, Zahnstocher

Butter kurz vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen damit sie etwas weicher wird. Den Ofen auf 200°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Die Erdbeeren waschen, putzen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Mehl, Zucker, Prise Salz, Ei und Butter in eine Schüssel geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig etwa 5 mm dick ausrollen und mit einem scharfen Messer 12 Schiffsböden ausschneiden.

Den übrigen Teig erneut kurz kneten und etwa 3mm dick ausrollen. Daraus nun 24 Streifen von etwa 1 cm Breite ausschneiden. Ein Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Teigstreifen damit einstreichen. Jeweils 2 Streifen hochkant um den Bootsrumpf herumlegen und leicht andrücken. Die Enden jeweils zu einer Spitze formen. Die Boden der Boote mit einer Gabel einstechen, damit sie beim Backen keine Blasen werfen. Das Blech auf der mittleren Schiene in den Ofen schieben und bei 200°C etwa 12 – 15 Minuten backen bis der Rand goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und mit dem Backpapier auf einem Kuchenrost abkühlen lassen.

250ml in eine hohe Schüssel geben, die Milch hinzugießen, alles mit dem Handrührgerät vermischen und schaumig aufschlagen. Anschließend den Mascarpone unterheben, die Puddingcreme in einen Spritzbeutel füllen und auf den Rand der Schiffchen spritzen. Zwischen die Ränder habe ich kleine Tuffs aus Puddingcreme gesetzt, die anschließend die Erdbeeren aufrecht halten werden. Die Erdbeerhälften werden nun fächerförmig in die Puddingmasse gesetzt. Die Limette in ganz dünne Scheiben schneiden, diese Scheiben halbieren und längs als Segel auf einen Zahnstocher schieben. Die kleinen Segel werden dann in eine der Erdbeeren gesteckt. Nun heißt es. „Schiff ahoi, oder besser guten Appetit!“