Küche: Einfacher Kartoffelsalat

Werbung

Lintorf. Die nächsten Tage sollen wieder etwas wärmer werden. Grund genug noch einmal den Grill anzumachen oder einfach nur so ein kleines Treffen im Garten zu organisieren. Dafür schlagen wir heute einen einfachen, aber sehr erfrischenden Kartoffelsalat vor, der in unserem Salateklassiker „Die besten Nudelsalate & Kartoffelsalate“ aus dem Hause Dr. Oetker zu finden ist.

Für 4 Portionen: 1kg fest kochende Kartoffeln, 6 – 8 Radieschen, 1 kleine Dose Gemüsemais, 1 Becher saure Sahne, 2 El Salatmayonnaise, etwas Zitronensaft, 1 Tl Zucker, 3 Zweige Dill, für die Marinade: 125ml Fleischbrühe, 4 El Weißweinessig, 1 Tl Zucker, Pfeffer, Salz, Zwiebel.

Kartoffeln waschen, in einem großen Topf gut mit Wasser bedeckt zum Kochen bringen und bei mittlerer Hitze etwa 20 – 25 Minuten gar kochen. Die Kartoffeln abgießen, mit kalten Wasser abschrecken, gut abtropfen lassen und direkt pellen. Die Kartoffeln etwas abkühlen lassen und in Scheiben schneiden.

Die Zwiebel abziehen und in kleine Würfel schneiden. Die Brühe mit Essig, Zwiebelwürfeln, Zucker und Pfeffer kurz aufkochen. Mit Salz abschmecken und anschließend über die Kartoffelscheiben gießen und unterheben. Den Salat durchziehen lassen bis die Kartoffeln die Marinade aufgenommen haben.

In der Zwischenzeit die Radieschen waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Den Gemüsemais abgießen und mit den Radieschen zum Salat geben. Die Mayonnaise mit der sauren Sahne, 1 Tl Zucker und etwas Zitronensaft verrühren und vorsichtig unterheben. Die Dillzweige kurz abspülen, trocken tupfen, die Spitzen abzupfen, fein hacken und vor dem Servieren über den Salat streuen. Er schmeckt ganz hervorragend zu Gegrilltem oder zu einer frisch gebratenen Frikadelle.

Für eine besonders frische Note kann man zusätzlich zu den Dillspitzen noch ein paar Blätter Zitronenmelisse fein hacken und unter den Salat mischen.