Kochen: Zwiebelkuchen

Werbung

Lintorf. Die Temperaturen und das Wetter sagen etwas anderes, aber es ist tatsächlich Herbst und das Obst- und Gemüseangebot fällt dementsprechend üppig aus. Der Teig für diesen saftigen Zwiebelkuchen ist fix angerührt und das Gericht inklusive Ofenzeit nach einer guten Stunde zum Verzehr bereit. Für eine 28-er Springform sind folgende Zutaten erforderlich.

[quote]1 kg Zwiebeln (wir haben je zur Hälfte weiße und rote Zwiebeln dazu genommen), 125g weiche Butter, 6 Eier Gr. M, 150g Mehl, 200-250g Schinkenwürfel, 300g Gouda geraspelt, etwas Petersilie [/quote]

Den OFen auf 200°C vorheizen. Die Springform einfetten. Die Zwiebeln schälen und fein würfeln. Die Butter mit dem Mixer schaumig schlagen und die ersten drei Eier nacheinander unterrühren. Anschließend das Mehl darüber sieben, einarbeiten und die übrigen Eier hinzufügen. Den Schinken würfeln (wir haben fertige Würfel verwendet) und mit geriebenem Käse (2 El beiseite stellen) und Zwiebeln zusammen unter den Rührteig heben. Den Teig in die Springform füllen, den beiseite gestellten Käse locker auf der Oberfläche verteilen und den Kuchen auf der mittleren Schiene etwa 30 – 40 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und leicht abkühlen lassen. Die Blätter der Petersilie fein hacken und vor dem Servieren über den Zwiebelkuchen streuen.
Zu diesem Essen passt am besten ein spritziger Federweißer oder ein kaltes Bier.