Kochen: Eiersalat

Werbung

Lintorf. Wenn es draußen heiß und parallel auch noch Schützenfest in Lintorf ist, dann haben die meisten Schützenfrauen wenig Zeit für die Küche. Schnelle Gerichte für die Stärkung zwischen den Veranstaltungen sind da immer angesagt. Das leicht abgewandelte Rezept aus dem Hause springlane.de, ein frischer sättigender Eiersalat, ist schon sehr gut am Vorabend zuzubereiten, da er gut durchgezogen besonders gut schmeckt. Für vier Portionen werden folgende Zutaten benötigt:

[quote]6 Eier, 1/2 Bund Radieschen, 2 Frühlingszwiebeln, 4 El Mayonnaise, 1 Tl Senf mittelscharf, 1/2 Tl Currypulver, PEffer und Salz, 1 El Schnittlauchröllchen zur Garnitur, [/quote]

Die Eier 10 Minuten kochen, kurz abschrecken, abkühlen lassen, pellen und dann klein schneiden. Frühlingszwiebeln und Radieschen waschen. Die Frühlingszwiebeln in Ringe schneiden, die Radieschen vierteln und dann klein schneiden. Mayonnaise mit Senf und Currypulver mischen, mit Pfeffer und Salz würzen. Die gewürfelten Eier mit dem Gemüse in eine geeignete Schüssel geben und die Mayonnaisemischung unterheben. Den Salat mindestens eine Stunde, besser aber über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen. Kurz vor dem Servieren mit ein paar Schnittlauchröllchen garnieren.

Soll der Salat sofort gegessen werden, kann man ihn sehr gut für ein Vollkornsandwich verwenden, da er noch nicht so saftig ist wie am Tag danach. Dafür einfach zwei Scheiben Vollkornbrot mit etwas Butter einstreichen, Eiersalat auf eine Scheibe geben, die zweite darauf legen und leicht andrücken. Am besten viertelt man die Sandwiches anschließend, da sie so einfacher zu essen sind. Wer den Salat noch sättigender möchte, würfelt einfach noch ein paar Scheiben gekochten Schinken und hebt diese unter den Salat. Wir sind absolute Rucolafans und haben deshalb ein paar Blättchen davon auf den Eiersalat gelegt, bevor die zweite Vollkornbrotscheibe oben drauf kam.