Interaktiv: Gastspiel in Bonn

Werbung

Ratingen. „Bonn ist eine routinierte Truppe, die ihren Streifen runterspielt und sich überhaupt nicht beirren lässt. Es wird keine einfache Aufgabe, das haben wir ja schon in der vergangenen Saison gemerkt“, sagt der spielende Interaktiv-Co-Trainer Alexander Oelze mit Blick auf das Gastspiel der Ratinger Handballer beim TSV Bonn an diesem Samstag, 17. September, 19.30 Uhr.

In der vergangenen Spielzeit gab es daheim ein Remis und auswärts einen knappen Sieg für die Ratinger. „Aber auch da haben wir uns damals lange ziemlich schwer getan“, erinnert sich Oelze. Die Bonner, die ihr bislang einziges Spiel mit 28:29 bei der HSG Refrath/Hand verloren, verfügen zudem über eine stabile Abwehr und einen guten Torhüter. „Alles in allem sind sie sehr gefährlich. Wir müssen in jedem Fall top konzentriert sein“, sagt der Co von Interaktiv-Trainer Filip Lazarov.

Fraglich sind auf Seiten der Ratinger noch die Einsätze der angeschlagenen Denis Karic und eben von Oelze selbst, der zuletzt mit Bauchmuskelproblemen zum Zuschauen verdammt war. Dennoch hat Interaktiv einen guten Saisonstart erwischt und zwei Siege aus den ersten beiden Spielen eingefahren. „Aber davon können wir uns nichts kaufen. Wir geben weiter Knallgas und wollen die nächsten zwei Punkte holen.“