Faire Wochen in Ratingen

Werbung

Ratingen. Unter dem Titel „Faire Woche“ finden bereits seit über 20 Jahren im September bundesweit Aktionstage zum Fairen Handel statt. Auch in der frisch rezertifizierten „Fairtrade-Stadt“ Ratingen laden engagierte Bürger vom 16. bis 30. September ein, mehr über die Hintergründe des Fairen Handels zu erfahren und nachhaltige Produkte kennenzulernen.

Im Weltladen Lintorf, Konrad-Adenauer-Platz 11, wird es im gesamten Zeitraum eine Handy-Sammelaktion geben, um auf die Bedingungen der Smartphone-Produktion hinzuweisen. „Die Erlöse unserer Aktion kommen wieder der Aktion Schutzengel zugute“, so Dagmar Zimmermann vom Weltladen.

Am Freitag, 16. September, präsentieren Ehrenamtliche des Eine-Welt-Ausschusses der Gemeinde Heilig Geist auf dem Wochenmarkt am Berliner Platz Produkte aus dem Fairen Handel. Zwei Tage später (Sonntag, 18. September) heißt es in Ratingen-West dann im Kirchenzentrum Heilig Geist am Maximilian-Kolbe-Platz von 11 bis 14.30 Uhr „tauschen statt kaufen“ bei einer Kleidertauschbörse, die unter dem Motto der Fairen Textilproduktion steht.

In Homberg werden am Sonntag, 18. September, auf dem ökumenischen Gemeindefest Kunsthandwerk und Lebensmittel aus dem Fairen Handel angeboten sowie über die Hintergründe des Fairen Handels informiert. Die Veranstaltung findet von 12 bis 17 Uhr im Garten des Lutherhauses, Dorfstraße 6, statt.

Auch zwei Schulen beteiligen sich an der „Fairen Woche“: So wird die Fairtrade AG der Liebfrauenschule fair gehandelte Produkte in den Schulpausen anbieten und mit Plakaten über den Fairen Handel informieren. In den Außenfenstern der Rathauskantine und an weiteren Orten sind zudem Poster der Fairtrade-Arbeitsgemeinschaft des Dietrich-Bonhoeffer Gymnasiums zu sehen. Die Schülerinnen und Schüler informieren hier über die Produktionsbedingungen von Bananen, Textilien und Kakao.

Die Steuerungsgruppe „Fairtrade-Town“ koordiniert die Aktionen zur „Fairen Woche“ in Ratingen und engagiert sich das ganze Jahr über für eine Förderung des Fairen Handels auf kommunaler Ebene. „Wir treffen uns vierteljährlich und freuen uns über Ratingerinnen und Ratinger, die sich beteiligen möchten“, so Lena Steinhäuser, städtische Koordinatorin Nachhaltigkeitsstrategie – Agenda 2030. Das nächste Treffen findet am 10. November von 16.30 bis 18 Uhr im Rathaus statt. Um Anmeldung wird gebeten: lena.steinhaeuser@ratingen.de.

Foto: Stadt Ratingen