Ideen für neue Speestraße bei Anwohnern unbeliebt

Werbung

Lintorf. Die Unterführung der Bahnstrecke an der Kalkumer Straße und den Bau eines S-Bahnhaltepunktes dort befürworten die Lintorfer, auch wenn sie nicht glauben, dass schon 2025 mit dem Bau der Unterführung begonnen werden soll. Die Ideen der Stadtverwaltung für eine Umgestaltung der Speestraße aber stößt insbesondere bei den Anwohnern auf wenig Begeisterung. Das zeigte sich in der öffentlichen Sitzung des Bezirksausschusses am gestrigen Donnerstag.

Gut 100 Lintorfer waren in die Aula des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf gekommen, um sich die Ausführungen der Stadtverwaltung und der externen Fachleute anzuhören. In zwei Sitzungsunterbrechungen konnten sie ihre Meinung zu den beiden Projekten äußern, die das Gesicht Lintorf sicher erheblich verwandeln werden.

Der Lintorfer.eu wird in seiner morgigen Ausgabe ausführlich über die Sitzung berichten.