Ice Aliens: Frauen verlieren in Dinslaken

Werbung

Ratingen. Die Frauenmannschaft der Ice Aliens war jetzt mit einem kleinen Kader in Dinslaken zu Gast. Dinslaken entscheidet das Spiel mit 3:2 für sich.

Ratingen tat sich über die ersten beiden Drittel sehr schwer und lag nach der Hälfte des Spiels mit 3:0 in Rückstand. Schon in der dritten Spielminute wurde die Mannschaft von Sebastian Oberem kalt erwischt und das sorgte für weitere Unsicherheit. Gedanklich waren die Frauen wahrscheinlich schon in der Kabine, denn in der 20. Minute erhöhten die Gastgeber auf 2:0. Im zweiten Spielabschnitt kamen die Ice Aliens besser ins Spiel, trafen aber nicht in das Gehäuse der Kobras. Die machten es in der 28. Minute besser und erhöhten auf 3:0. Doch die Ratingerinnen gaben nicht auf, kämpften aggressiver. Das wurde mit dem 3:1 in der 40. Minute durch Larissa Swikull belohnt. In der 54. Minute war es erneut Swikull, die den Anschlusstreffer erzielte. Obwohl sich die Ice Alien enorm ins Zeug legten, blieb es jedoch bei diesem Spielstand. Die beiden Ratinger Spielerinnen Petra Schicks und Janna Moll Löken mussten verletzungsbedingt die Partie vorzeitig abbrechen.

Foto: Ice Aliens