Handball: Interaktiv Favorit im Pokalfinale

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 13. Dezember, 20.30 Uhr gastiert Interaktiv Handball im Finale des HVN-Pokals bei Ligakonkurrent MTV Rheinwacht Dinslaken. Die Ratinger Handballer wollen das Endspiel gewinnen.

Interaktiv Handball, noch immer verlustpunktfreier Tabellenführer der Regionalliga, geht als klarer Favorit in die Begegnung beim 13. der Liga. Die Dinslakener gewannen bislang erst ein Saisonspiel. Noch vor wenigen Wochen siegten die Ratinger daheim gegen MTV Rheinwacht in der Liga mit 32:28 Toren.

Wie es im Falle eines HVN-Pokalsieges hinsichtlich des deutschen Amateur-Pokals weitergeht, steht bislang noch nicht fest. „Sollten wir es schaffen, um den deutschen Amateur-Pokal spielen zu dürfen, wollen wir uns natürlich auch da bestmöglich verkaufen – egal, wo und wie er letztlich ausgetragen wird“, erklärt Interaktiv-Geschäftsführer Bastian Schlierkamp.