Feuerwehr löscht brennenden Adventskranz

Werbung

Ratingen. An Heiligabend, 24. Dezember, gegen 18:50 Uhr wurde die Feuerwehr Ratingen wegen eines ausgelösten Heimrauchwarnmelders gerufen. Aufmerksame Mitbewohner in dem Mehrfamilienhaus in der Peter-Kraft-Straße bemerkten das Geräusch im Hausflur und riefen die Feuerwehr.

Die Einsatzkräfte erkundeten die Lage. Da es keine gewaltfreie Zugangsmöglichkeit zur Wohnung gab und die Inhaber anscheinend nicht zuhause waren, musste die Wohnungstür gewaltsam geöffnet werden. Ein Trupp unter Atemschutz stellte fest, das ein Adventskranz in einem Zimmer brannte und dadurch auch die Wohnung leicht verraucht war. Der Brand wurde mit einem Kleinlöschgerät gelöscht und die Wohnung anschließend mit einem Hochdrucklüfter vom Rauch befreit.

Im Einsatz waren die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Ratingen Mitte der Freiwilligen Feuerwehr und der Rettungsdienst.

Foto: Feuerwehr