Feuerwehr befreit eingeklemmten Autofahrer

Werbung

Ratingen. Am Montag, 9. Mai, kam es in der Mittagszeit zu einem Verkehrsunfall auf der A3 in Fahrtrichtung Oberhausen. Aus dem Unfallfahrzeug konnte ein verletzter Beifahrer durch das beherzte Eingreifen von Zeugen vor Eintreffen der ersten Rettungskräfte bereits befreit werden. Der Fahrer war allerdings derart im Fahrzeug eingeklemmt, das er mittels schwerem hydraulischen Rettungsgerät aus dem Auto befreit werden musste. Wegen der schweren Verletzungen wurde ein Rettungshubschrauber zur Einsatzstelle beordert. Letztlich konnten beide Verletzten aber mit dem Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser gebracht werden.

Die Anfahrt der Feuerwehr wurde durch die nicht gebildete Rettungsgasse deutlich verzögert. Die Feuerwehr bitte daher noch einmal dringlich, im Stau eine Rettungsgasse zu bilden.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr, die Löschzüge Hösel, Mitte und Breitscheid, der Rettungsdienst der Städte Ratingen und Heiligenhaus und der Rettungshubschrauber Christoph 9.

Foto: Feuerwehr