Fahrradsturz mit Folgen

Werbung

Tiefenbroich. Am Dienstagabend, 8. November, stürzte ein alkoholisierter 57-jähriger Ratinger, als er mit seinem Fahrrad die Halskestraße befuhr. Die Beamten leiteten ein Ermittlungsverfahren gegen den nur leicht verletzten Radfahrer ein.

Gegen 21 Uhr fanden aufmerksame Zeugen einen in der Halskestraße verletzt am Boden liegenden Radfahrer. Nach eigenen Angaben hatte er während der Fahrt das Gleichgewicht verloren und war zu Boden gestürzt. Der 57-Jährige erlitt bei dem Sturz nur leichte Verletzungen, welche durch Rettungskräfte am Unfallort behandelt wurden.

Bei der Unfallaufnahme nahmen die Polizisten in der Atemluft des Ratingers Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest verlief mit 1,8 Promille (0,89 mg/l) positiv.

Gegen den 57-Jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet und dem Ratinger wurde bis auf weiteres das Führen jeglicher führerscheinpflichtiger Fahrzeuge untersagt.

Foto: Polizei