Circus Altano: Kleine Zuschauer begeistert

Werbung

Lintorf. Gemeinsam hatten die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464, das DRK Kreisverband Mettmann und der Circus Altano Kinder und Senioren zur Sondervorstellung auf dem Schützenplatz eingeladen. Knapp 200 kleine und große Besucher kamen und ließen sich von der Zirkuswelt verzaubern.

Zirkusfamilie Neigert und ihre Artisten begeisterten die Besucher am Sonntagnachmittag. Ob Jonglage, Diabolo, Messerwerfen, Hundedressur und Clownerie, die Augen der kleinsten Besucher wurden vor Staunen immer größer. Manch einen hielt es nicht mehr sitzend auf dem Stuhl. Um alles sehen zu können, stellten sie sich auf den Stuhl.

Benefizvorstellung im Circus Altano

Heiko Breidenbach und seine Helfer vom DRK hatten 16 Altenheimbewohner aus Ratingen nach Lintorf zur Zirkusvorstellung gebracht. Die Senioren verfolgten die Vorstellung der Zirkusartisten mit der gleichen Begeisterung wie die vielen Kinder im Zirkusrund. Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft hatte beide, Junge und Alte, zu dieser Sondervorstellung eingeladen und den Eintritt vorab für alle bezahlt.

„Viele glückliche Bewohner aus der Wohnanlage Klompenkamp, die von uns zur kostenlosen Zirkusvorstellung gefahren wurden“, teilte der DRK Ortsverband Ratingen am Abend mit. „Dank an die Lintorfer Schützen, die auch unseren Kindern vom JRK den kostenfreien Eintritt ermöglicht haben. Dank an Andreas Kellersmann für die Organisation und an alle DRK‘ler, die so kräftig unterstützt haben.“

„Diesem Dank kann ich mich nur anschließen“, sagte Schützenchef Andreas Preuß. „Eine insgesamt gelungene Aktion. Die Zusammenarbeit aber funktioniert schon seit vielen Jahren. Das DRK stellt seit Jahrzehnten bei unseren Veranstaltungen die Sanitäter.“