CDU: Parksituation auf Speestraße analysieren

Werbung

Lintorf. Die Stadt plant, die Speestraße umzugestalten. Die Pläne sehen, verbunden mit den Umbaumaßnahmen des Bahnübergangs Kalkumer Straße und eine Verlagerung des Verkehrs, eine Beruhigung der Straße vor sowie eine Gestaltung, die mehr zum Verweilen einlädt. Insbesondere der Wegfall von Parkplätzen stößt in Lintorf auf ein geteiltes Echo. Die CDU möchte deshalb „ein objektives und vor allem transparentes Merkmal in die Debatte“ einbringen.

In einem Antrag für die kommende Sitzung des Bezirksausschusses am Dienstag, 22. November, soll die Verwaltung aufgefordert werden, die Parkplatzsituation auf der Speestraße mit „Hilfe von Video- oder Softwarelösungen zu analysieren“. Damit hoffen die Christdemokraten zu erfahren, wie viele Fahrzeuge derzeit wie lange an welcher Stelle parken und wie viele Dauerparker es gibt. Auch soll die Frage beantwortet werden, ob „die aktuellen Parkplatz in ihrer Größe so überhaupt noch nutzbar sind“ und ob die Parkplatzanzahl auch der der tatsächlich genutzten Parkplätze entspricht.

Das so gesammelte Datenmaterial soll eine bessere Diskussionsgrundlage schaffen.