Backen: schaurig leckere Gesellen

Werbung

Lintorf. Hu-hu-u, wer treibt sich denn da auf dem Kuchenteller herum? Mumien in Form von Schokoladencupcakes, die kleinen und großen Halloweenfans schmecken. Das Rezept stammt mit leichten Abwandlungen von backenmachtglueklich.de und kommt sogar ganz ohne Mehl aus. Dank der verarbeiteten Zartbitterschokolade werden die Cupcakes wunderbar weich und schokoladig im Geschmack. Für 20 Muffinförmchen werden folgende Zutaten benötigt.

[quote]175g Butter, 200g Zartbitterschokolade (perfekt mit der quadratischen Halbbitter mit Edelkakao, 4 Eier Größe M, 80g Zucker, 80g brauner Zucker, 1 Prise Salz,  je 100g gemahlene Haselnüsse und Mandeln, 2 geh. Teel. Backpulver, 1 El Backkakao, 1 Packung Fondant weiß, Zuckeraugen, ein wenig Puderzucker zum Aufkleben der Augen[/quote]

Den Ofen auf 180°C vorheizen. Das Muffinblech einfetten oder die Silikonförmchen auf einem Blech bereit stellen. Die Schokolade mit der Butter in einem Topf langsam schmelzen, dabei gelegentlich umrühren. Die Mandeln mit Backpulver und Backkakao in einer Schüssel mischen. Die Eier in eine große Schüssel geben, beide Zuckersorten und die Prise Salz hinzufügen. Am besten mit der Küchenmaschine kräftg aufschlagen, bis sich eine weißliche, schaumige Masse gebildet hat. Die Mandelmischung im Wechsel mit der Kakaomasse bei mittlerer Geschwindigkeit unter den Teig rühren. Die Mischung gleichmäßig auf die Muffinförmchen verteilen und diese etwa 20 Minuten auf der mittleren Schiene backen. Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten in den Silikonformen abkühlen lassen.

Anschließend die Cupcakes zur Verzierung aus den Formen lösen. Den Fondant zwischen zwei Stücken Frischhaltefolie dünn ausrollen und in schmale, etwa 1cm breite Streifen schneiden. Einen Teelöffel Puderzucker mit etwas Wasser anrühren. Jeweils zwei kleine Kleckse im oberen Drittel der Cupcakes auftragen und die Zuckeraugen aufkleben. Nun die Fondantstreifen quer über das “Gesicht” legen und mit einem scharfen Messer jeweils am Cupcakerand abschneiden und leicht andrücken. Wir haben dann einen etwas längeren Streifen rund um das Gesicht gelegt, um den Wickeleffekt zu verstärken.

Wer die Cupcakes auch noch nach Halloween genießen möchte, kann sie sehr gut mit einem Himbeertopping verzieren. Dazu werden 100g Frischkäse mit 100g Schmand, 50 g Puderzucker, 2 El prürierter Himbeeren und 2 Spritzern Zitronensaft verrührt. Ist die Creme wegen der Himbeeren sehr weich, kann man etwas kann man etwas Gelatine-Fix unterrühren. Die Masse in einen Spritzbeutel füllen und diesen kurz in den Kühlschrank legen. Danach dann kleine Tupfen auf die Cupcakes spritzen und das Ganze mit etwas Puderzucker bestäuben. Ohne Topping lassen sich die Cupcakes mehrere Tage in einer gut verschlossenen Dose aufbewahren oder einfrieren. Die Teigmenge reicht ebenfalls für eine kleine Springform (20-24er). Der Kuchen muss dann aber etwas länger, gut eine halbe Stunde, im Ofen backen.

 

 

 

 

 

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.