18 Jahre ohne Führerschein unterwegs

Werbung

Lintorf. Bei einer Verkehrsüberwachung am Krummenweg am Montag, 13. Dezember, haben Polizisten des Verkehrsdienstes der Kreispolizeibehörde einen Verkehrssünder der besonderen Art kontrolliert. Gegen 9.45 Uhr wurde ein Pritschenwagen aus dem Verkehr gezogen. Dabei fiel auf, dass die Ladung unzureichend gesichert war. Außerdem hatte der Fahrer, ein 44-jähriger Ratinger, keinen gültigen Führerschein – und das bereits seit 2003.

Weitere Ermittlungen ergaben, dass seine Fahrerlaubnis damals amtlich entzogen worden war. Das hinderte ihn aber offensichtlich nicht daran, seitdem weiter Kraftfahrzeuge zu führen, wodurch er auch polizeilich in Erscheinung getreten ist. Zudem ergab sich der Verdacht, dass der Mann auch seinen Arbeitgeber über den Entzug seiner Fahrerlaubnis getäuscht hat und offenbar regelmäßig auch dienstlich am Steuer saß. Dem 44-Jährigen wurde die Weiterfahrt untersagt und ein Strafverfahren eingeleitet.

Foto: Polizei