Typhoons: Deutlicher Sieg gegen Langenfeld

Werbung

Kaiserswerth. Nach dem verkorksten Saisonbeginn in Münster, der den Mannen von Head Coach Philipp Fritsche viel Kritik eingebracht hatte, hatten sich seine Jungs geschworen, dieses Mal ihr Herz auf dem Platz zu lassen. Zu spüren bekamen dies von Beginn an die Gäste aus Langenfeld, die zu allem Überfluss auch noch kräftig mithalfen. Ein überworfener Snap im zweiten Versuch nach Kick-off, den Defense Liner Ferdinand Kreiling in der Longhorns-Redzone sichern konnte, und wenig später stand eine 7:0-Führung auf dem Scoreboard. Der erste Touchdown des Tages von Running Back Oskar Vogel nach einem kurzen Lauf in die Endzone, dazu der verwandelte Point-after-Touchdown (PAT) von Kicker Simeon Karr.

Es folgten drei weitere Touchdown-Läufe von Oskar Vogel im zweiten Viertel, ein Touchdown von Bratko von Renesse nach langem Pass von Quarterback Florian Pütz im dritten Viertel und der fünfte Touchdown-Lauf des Tages von Oskar Vogel im letzten Spielviertel, sodass die letzten Minuten der Partie bei durchlaufender Uhr gespielt wurden (Mercy Rule). Am Ende der Partie hieß es 41:00. Die Folge eines starken Auftritts der Typhoons-Defense, aber auch einer gegenüber dem Season Opener deutlich verbesserten Offense, was insbesondere die Offense Line meint.

Wie dieser in keiner Phase der Partie gefährdete Sieg gegen die Langenfeld Longhorns letztlich einzuordnen ist, wird sich final wohl erst in 14 Tagen sagen lassen. Am Samstag, 27. Mai, empfangen die U19 Typhoons die Spielgemeinschaft Assindia Cardinals und Mülheim Shamrocks, den aktuellen Tabellenführer.

U19 TFG Typhoons vs. Langenfeld Longhorns 41:00 (07:00; 21:00; 06;00; 07:00)
Rather Waldstadion, 150 Zuschauer
07:00 6-Yard-Lauf Oskar Vogel, PAT Simeon Karr
14:00 14-Yard-Lauf Oskar Vogel, PAT Simeon Karr
20:00 5-Yard-Lauf Oskar Vogel, PAT failed
22:00 Safety
28:00 26-Yard-Lauf Oskar Vogel, PAT failed
34:00 Bratko von Renesse nach 58-Yard-Pass Florian Pütz
41:00 1-Yard-Lauf Oskar Vogel, PAT Finn Wismer

Foto: privat

Werbung