TTR: Marie Deppmeyer Dritte der A-Jugend

Werbung

Ratingen. In Drensteinfurt unweit von Münster hat das Triathlon Team Ratingen 08 II (TTR) mit Rang zwei beim Saisonstart in der Verbandsliga Mitte einen schönen Erfolg gefeiert. Ebenso eröffnete die Mastersliga das Wettkampfjahr 2022: mit zwei Mannschaften des TTR, die unter 31 gestarteten Trios die Plätze 16 und 25 belegten. Gut unterwegs waren auch die Ratinger Talente beim Nachwuchscup des Nordrhein-Westfälischen Triathlonverbandes (NRWTV). Top-Starterin war Marie Louisa Deppmeyer als Dritte der Jugend A.

In der Verbandsliga mussten Alexander Gossmann (01:57:46 Stunden), Christopher Reiß (01:58:22 Stunden), Lennard Böge (02:03:07 Stunden) und Daniel Held (02:12:24 Stunden) über eine Kurzdistanz von 800 Metern Schwimmen, 40 Kilometern auf dem Rad und zehn in Laufschuhen nur dem Duisburger Schwimmverein den Vortritt lassen. TTR-Cheftrainer Georg Mantyk zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Schützlingen. „Das war ein starker Start in die Saison, auch wenn nicht jeder seine Topleistung abrufen konnte. Die Duisburger haben einen wirklich guten Wettkampf gezeigt.“

Das zweite Liga-Rennen mit Ratinger Beteiligung, ebenso über die Kurzdistanz, war der Wettbewerb der Masters. Markus Haschke (02:11:38 Stunden), Ditmar Drenker (02:23:27 Stunden) und Melanie Haschke (02:36:34 Stunden) stehen als 16. in der Ergebnisliste. Alexander Kuppe (02:22:16 Stunden), Martin Rath (02:27:04 Stunden) und Lars Terörde (02:28:12 Stunden) landeten auf Rang 25.

Rang drei für Marie Louisa Deppmeyer im Nachwuchscup des NRWTV und Martin Rühlemann

Für den Nachwuchscup des NRWTV war ein Ratinger Quartett gemeldet. Über Rang drei jubelte bei den weiblichen A-Jugendlichen Marie Louisa Deppmeyer nach exakt 1:19:00 Stunden. In diesen 79 Minuten war sie 800 Meter geschwommen, 20 Kilometer geradelt und fünf gelaufen. Ihre männlichen Altersgenossen beendeten ihre Rennen als Fünfte (Jonah Rühlemann in 01:10:08 Stunden) und Achte (Nico Rogmann in 01:16:07 Stunden). Nick Frohnert belegte nach 400 Metern Schwimmen, zehn Kilometern Radfahren und 2,5 Kilometern Laufen Rang sieben der Schüler A-Wertung (41:13 Minuten).

Neben den Liga- und den Nachwuchscupstartern hatten von den Ratinger Triathleten noch eine Reihe weiterer Athleten den Weg ins Münsterland gefunden, und wieder gab es einen Bronzerang. Martin Rühlemann hatte die Kurzdistanz gewählt, die Ziellinie nach 2:25:16 Stunden überquert und daher Platz drei in seiner Altersklasse M50 erreicht. Stephan Sonnen trat über die längste Distanz des Drensteinfurter Renntages an: 1200 Meter Schwimmen, 60 Kilometer Radfahren und 15 Kilometer Laufen. In guten 03:49:57 Stunden lief er als Siebter ein, ebenfalls in der AK M50.

Kyara Goldmann jüngste TTR-Starterin

Die Familienstaffel hatten sich Lea Milnikel (200 Meter Schwimmen), Jannik Milnikel (zehn Kilometer Radfahren) und Anna Sowa (2,5 Kilometer Laufen) ausgesucht. 40:58 Minuten nach ihrem Start waren sie im Zielbereich wieder vereint und durften bei der Siegerehrung die Urkunden für den zweiten Platz entgegennehmen.

Jüngste Starterin des TTR war Kyara Goldmann, die über 50 Meter Schwimmen und 200 Meter Laufen (exklusive der Wechselzone) nach 04:52 Minuten einlief und Vierte ihrer Altersklasse wurde.

Genauso erfolgreich war Jenny Hilger im Jedermann-Triathlon, indem sie nach 1:22:23 Stunden Rang vier in ihrer AK W45 belegte. Genannten Jedermann-Triathlon hat Cathrin Mundt ebenfalls hinter sich gebracht: Nach 1:23:29 Stunden wurde sie Fünfte ihrer AK W30.

Die nächsten Rennen für das TTR08 stehen bereits am kommenden Sonntag im Rennkalender. In Gütersloh feiern die Herren ihr Debüt in der Zweiten Triathlon-Bundesliga. Zudem steht der Wettkampf der NRW-Liga-Damen auf dem Programm.

Weitere Informationen zum Triathlon Team Ratingen finden sich unter ttr08.de.

Foto: privat