THW bekommt neuen Anhänger

Werbung

Lintorf. Kerstin Griese freut sich, dass das Technische Hilfswerk an seinem Standort in Lintorf einen neuen Anhänger bekommt. „Der Einsatz hat sich gelohnt. Der Bund stellt 32.500 Euro für das Fahrzeug zur Verfügung“, berichtet die Sozialstaatssekretärin aus Berlin.

„Die Flutkatastrophe im Sommer hat uns zusätzlich vor Augen geführt, wie wichtig der Katastrophenschutz ist“, so Griese. Es waren 14.000 zumeist ehrenamtliche THW-Einsatzkräfte in Einsatz, die aus ganz Deutschland kamen. Entscheidend sei, dass die jeweiligen Ortverbände einsatzfähig seien, betont Griese. Dafür benötigten sie eine gute Ausrüstung.

Kerstin Griese macht sich schon seit Jahren im Bundestag erfolgreich dafür stark, die Mittel für das THW anzuheben. „Gerade die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer haben es verdient, gute Bedingungen und die notwendige finanzielle Ausstattung vorzufinden“, erklärt Griese.

Foto: Inga Haar/Bundestag