Tell-Kompanie: Fischessen nach langer Coronapause

Werbung

Lintorf. Das Fischessen am Aschermittwoch ist in der Tell-Kompanie Lintorf 1909 eine „uralte“ Tradition. Im vergangenen Jahr fiel die Tradition der Coronapandemie zum Opfer. Das Fischessen im Jahr 2020 war die letzte große Veranstaltung der Formation für eine lange Zeit. Umso mehr freute sich Tell-Vorsitzender Dirk Steingen am vergangenen Mittwoch fast die komplette Tellfamilie zum Fischessen in der Grenze begrüßen zu können.

Am 26. Februar 2020 hatten sich die Tellaner zuletzt zu einer offiziellen Veranstaltung für die gesamte Tellfamilie getroffen. Wenig später begannen die Einschränkungen wegen der Coronapandemie. Daran erinnerte Vorsitzender Dirk Steingen in seiner kurzen Ansprache am vergangenen Mittwoch. Leider seien in dieser schwierigen Zeit auch drei Mitglieder der Tell verstorben: Walter Perpeet, Walter Offer und Ludwig Hahn.

„Die Tellfamilie freut sich nun, nach dem zwar verspäteten, jedoch gelungenen Start ins Schützenjahr 2022 auf viele schöne Veranstaltungen und ein gemeinsames Schützenfest mit allen Lintorfer Schützen“, heißt es auf der Internetseite der Tell-Kompanie.

Die Tell-Kompanie ist eine von zehn Formationen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464.