Tage der Nachhaltigkeit starten mit Radtour

Werbung

Ratingen. Am Samstag, 10. September, starten die „Ratinger Tage der Nachhaltigkeit“. Drei Wochen lang stehen bei vielfältigen Aktionen die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen für Ratingen im Mittelpunkt.

Die Aktionsstage starten mit dem Schwerpunktthema Klimaschutz: Die Ausstellung „Wir alle sind Zeugen – Menschen im Klimawandel“ gibt dem Klimawandel ein Gesicht. Menschen aus Afrika, Südamerika, Asien und Europa berichten über die heute schon spürbaren Folgen des Klimawandels. Die Ausstellung umfasst Beispiele aus 15 Ländern und bietet viel Information rund um das Thema Klima, Anpassung an den Klimawandel und Klimagerechtigkeit. Die Ausstellung kann kostenfrei vom 10. bis 30. September im Lesecafé des Medienzentrums, Peter-Brüning-Platz 3, zu den regulären Öffnungszeiten besucht werden. „Unter dem Motto ‚17 Ziele unter unserem Schirm‘ wollen wir aber auch zeigen, dass die unterschiedlichen Nachhaltigkeitsziele zusammenhängen und wir keines davon aus dem Blick lassen wollen und dürfen“, so Lilia Martens, Mitorganisatorin der Aktionswochen und Klimaschutzmanagerin der Stadt.

Wer sich über diese verschiedenen Facetten der Nachhaltigkeit und deren konkrete Umsetzung in Ratingen informieren möchte, ist zum Auftakt der Aktionswochen zur Fahrradtour „Mit dem Rad die 17 UN-Nachhaltigkeitsziele in Ratingen entdecken“ eingeladen. Die Ortsgruppe des ADFC, die Stadt Ratingen und der Verein Ratingen.nachhaltig laden zu der rund 15 Kilometer langen Tour ein. Los geht es am Samstag um 10.30 Uhr auf dem Rathausvorplatz.

Das Programm der Aktionstage steht online zur Verfügung: www.stadt-ratingen.de/nachhaltigkeitstage.php. „Wir aktualisieren das Programm regelmäßig, weil sich spontan immer weitere Teilnehmer melden, die noch einen Programmpunkt beisteuern möchten. Dies ist auch weiterhin gerne möglich“, erläutert Lena Steinhäuser, Koordinatorin Agenda 2030 der Stadt und Mitorganisatorin der Aktionswochen.

Foto: Stadt Ratingen