Tag des Mettmanner Handwerks

Werbung

Kreis Mettmann. Unter dem Motto „Tag des Mettmanner Handwerks“ hatte die Kreishandwerkerschaft zum Tag der offenen Tür in das Haus des Handwerks in Mettmann geladen. Diesem Aufruf sind 16 Klassen, nahezu 300 Schüler, der Stufe 9 und 10 aus dem Kreis Mettmann gefolgt.

An vorbereiteten zehn Stationen wurden den Schülern die verschiedenen Handwerke präsentiert und an Mitmachstationen zum Anfassen und Ausprobieren eingeladen. Es wurden Fliesen geschnitten, Schieferplatten begradigt, Haare hochgesteckt und Betonwände durchbohrt, um nur einige der Stationen zu nennen. Die Resonanz von Schülern und begleitenden Lehrern war durchweg positiv, bis hin zur Bitte das doch häufiger im Jahr anzubieten.

Um 14 Uhr war dann der große Moment der neuen Auszubildenden im Kreis Mettmann. Die diesjährige Lehrlingsbegrüßung fand auch unter großer Beachtung durch die Politik statt.

„Nutzen Sie bereits den heutigen Tag in der Kreishandwerkerschaft, um neue Kontakte zu Ihren Mitauszubildenden in unserem Kreis zu knüpfen“, forderte Kreisdirektor Philipp Gilbert die neuen Auszubildenden in seiner Willkommensrede auf und verwies hiermit schon auf das große unterstützende Netzwerk, dessen Teil die Auszubildenden in Zukunft sein werden.

Foto: Kreishandwerkerschaft