Stephan Kreuzmann bleibt ein Ice Alien

Werbung

Ratingen. Im Januar 2023 wechselte Stephan Kreuzmann von den Moskitos Essen zu den Ice Aliens an den Sandbach. Der 38-jährige Verteidiger wusste in den 14 Spielen, die er in der letzten Saison für die Ice Aliens absolvierte, mit seiner Erfahrung zu überzeugen. 20 Jahre in der 2. Bundesliga und der Oberliga zeugen von Engagement und Spielstärke. Bei den Moskitos absolvierte er 149 Meisterschaftsspiele, ehe er nach Ratingen kam. Hier hat er nun sein Engagement um eine weitere Saison verlängert.

Schon zur Verpflichtung im Januar 2023 ließ Cheftrainer Frank Gentges verlauten, dass Stephan Kreuzmann, den er aus gemeinsamen Zeiten in Leipzig, Nimwegen, Dortmund, Frankfurt und Essen gut kannte, sein Wunschspieler war. Da Kreuzmann die Doppelbelastung von Beruf und Oberliga-Eishockey zu groß wurde, entschied er sich damals für die Regionalliga und die Ice Aliens. Auch in der kommenden Saison wird Kreuzmann mit der Rückennummer fünf auflaufen.

Neben dieser Verlängerung gibt es auch zwei Abgänge zu vermelden. Nach 13 Jahren am Sandbach verlässt Dustin Schumacher die Ice Aliens. Er ist zum zweiten Mal Vater geworden und kann seine private und berufliche Situation mit den weiten Fahrten zum Eishockey in Ratingen nicht mehr in Einklang bringen. Er wird sich einem Regionalligisten in der Nähe seines Wohnsitzes anschließen.

In der abgelaufenen Saison kam Stefan Laschitzky mit einer Förderlizenz aus dem Oberligateam des Krefelder EV an den Sandbach. Nun zieht er von Krefeld wieder zurück in seine Heimat Köln, um dort die Meisterschule zu absolvieren. Seine sportliche Planung ist, dass er in geographischer Nähe zum Wohnort für einen anderen Regionalligisten spielt.

Foto: Ice Aliens

Werbung