Stadtwerke stellen Abrechnungsrhythmus um

Werbung

Ratingen. Die Stadtwerke Ratingen stellen ab September 2022 nach und nach auf einen neuen rollierenden Abrechnungsrhythmus um.

Bislang haben die Kunden der Stadtwerke Ratingen ihre Jahresabrechnung für die Energieverbrauchskosten in der Regel über den Jahreswechsel erhalten. Zukünftig wird das Versorgungsgebiet Ratingens in insgesamt zehn Ablesebezirke aufgeteilt, in denen die Zähler zu unterschiedlichen Zeitpunkten abgelesen werden.

Marc Bunse, Geschäftsführer der Stadtwerke Ratingen, erklärt den Vorteil: „Die gleichzeitige Abrechnung all unserer Kunden führte in der Vergangenheit zu Problemen in der Erreichbarkeit unseres Kundenservices.“ Um ganzjährig ein hohes Beratungs- und Serviceniveau bieten zu können, verändern die Stadtwerke nun den Abrechnungsprozess.

Ab September 2022 werden die ersten Bezirke auf den neuen Rhythmus umgestellt. Bis Juni 2023 sind dann alle Ratinger Ablesebezirke auf das neue System angepasst. Wann welches Gebiet an der Reihe ist, erfahren die Kunden über ein Informationsschreiben der Stadtwerke Ratingen, das ihnen rechtzeitig vor der jeweiligen Abrechnung per Post zugestellt wird.

Grafik: Stadtwerke