S-Bahnhof am Bahnübergang Kalkumer Straße?

Werbung

Lintorf. Am Mittwoch, 12. Januar, 17 Uhr findet in der großen Aula des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf, Duisburger Straße 112, die nächste öffentliche Sitzung des Bezirksausschusses Lintorf/Breitscheid statt. Auf der Tagesordnung stehen unter anderen der geplante S-Bahnhof Lintorf, das aktuelle Verkehrsmodell Lintorf und der Verkehrsentwicklungsplan Lintorf.

1982 hielt der letzte Schienenbus am Lintorfer Bahnhof. Irgendwann sollen wieder Personenzüge in Lintorf halten. Die sogenannte Westbahnstrecke zwischen Wedau und Rath soll wiederbelebt werden. Die Stadtverwaltung stellt in der Ausschusssitzung die neuen Planungen für den geplanten S-Bahnhaltepunkt Lintorf und die Unterquerung der Bahnstrecke vor. Der S-Bahnhaltepunkt soll an der Stelle des heutigen Bahnübergangs an der Kalkumer Straße gebaut werden. Die Straße selbst, die Verlängerung der Fritz-Bauer-Straße, wird die Bahnstrecke unterirdisch queren. Die Zufahrt vom Konrad-Adenauer-Platz zur Unterquerung soll rund 50 Meter südlich vom heutigen Bahnübergang erfolgen.

Beim Tagesordnungspunkt Aktuelles Verkehrsmodell berichtet die Stadtverwaltung über die geplante Verkehrsberuhigung auf der Speestraße. Dazu gehören aber auch die Kreuzung der Speestraße mit der Krummenweger Straße und der Konrad-Adenauer-Platz.

Außerdem will die Stadtverwaltung über die nächsten Planungsschritte beim Verkehrsentwicklungsplan Lintorf berichten. Dieser ist Voraussetzung für Entwicklung des geplanten Neubaugebietes an der Rehhecke.

Die Unterlagen für den Bezirksausschuss können im Ratsinformationssystem heruntergeladen werden.