Rund 200 Gäste bei Neujahrsempfang der Liberalen

Werbung

Ratingen. Rund 200 Gäste waren der Einladung der FDP Ratingen zum Neujahrsempfang in den Spiegelsaal des Brauhauses gefolgt. Gemeinsam stimmten sie sich auf das Jahr 2023 ein. Als Gastrednerin konnten die Ratinger Freien Demokraten eine der derzeit beliebtesten Politikerinnen des Landes gewinnen: Marie-Agnes Strack-Zimmermann, die Vorsitzende des Verteidigungsausschusses im Deutschen Bundestag.

Mit ihrer Rede begeisterte Strack-Zimmermann die vielen Gäste aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und den örtlichen Vereinen und Organisationen. Sie mahnte ein Umdenken der Gesellschaft an, der Wirtschaft und der Politik und machte dies deutlich an vielen drängenden Aufgaben – vom Klimawandel bis hin zum Krieg in der Ukraine.

Auch Alexander Steffen betonte, dass es selten größere Gefahren für die Demokratie, für die Freiheit und für den gesellschaftlichen Zusammenhalt geben habe. „Jeder ist an seinem Platz gefordert, für unsere Werte einzustehen und diese zu bewahren“, so Steffen

Markus Sondermann, Fraktionschef der FDP, blickte zurück auf das turbulente Kommunaljahr 2022 und gab einen Ausblick auf die nächsten Aufgaben, Ziele und Pläne der Freien Demokraten.

Auch er sieht große Herausforderungen auf die Stadt zukommen und mahnte mehr Tempo bei der Umsetzung – zum Beispiel bei der Digitalisierung an. „Digitalisierung ist mehr ein mentales als ein technisches Problem, für Jung und Alt“, gibt er die Richtung vor.

„Ratingen hat beste Voraussetzungen, Top-Standort in der Rhein-Ruhr-Region zu werden. Diese müssen wir noch mehr nutzen, um Ratingen zukunftsfit zu machen“, war eines der klaren Ziele des Fraktionschefs.

Die FDP möchte hier vorangehen und sucht den Schulterschluss mit den übrigen Parteien und vor allem auch der Verwaltung und der Wirtschaft.

Ihre Digitalkompetenz stellte die FDP mit einem neuen Abstimmungssystem unter Beweis: Die Gäste wurden zu wichtigen lokalen Themen befragt. So wurde die Meinung, mehr in die Höhe zu bauen, um mehr Wohnraum zu schaffen, abgefragt. Die Antworten der Teilnehmer wurden sofort ausgewertet und in einer Grafik angezeigt.

Die Liberalen wollen diese digitale Möglichkeit auch in Zukunft nutzen, um die Ratinger zu ihrer Meinung zu lokalen Themen zu befragen.

Ein weiterer Höhepunkt war der Auftritt des Ratinger Prinzenpaares Christian I. und Tina I., die sich freuen, nach der Corona-Pause endlich wieder ausgiebig Karneval mit der Jeckengemeinde feiern zu können. Das Paar verteilte Orden an das Ehepaar Schrimpf, das 50 Jahre Mitgliedschaft bei den Liberalen feiert. Auch die langjährige Fraktionschefin Hannelore Hanning wurde mit einem Orden ausgezeichnet.

Foto: privat