Ratinger bei Verkehrsunfall verstorben

Werbung

Ratingen/Heiligenhaus. In Heiligenhaus ist am Dienstag, 4. Juli, ein 76 Jahre alter Ratinger bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen.

Gegen 19 Uhr fuhr der 76-jährige Mann in seinem BMW auf der Höseler Straße in Richtung Heiligenhaus. Hier geriet er links von seiner Fahrspur ab und fuhr über den Fußgängerweg und die Gegenfahrbahn. Nachdem er an der Kreuzung Höseler Straße und Selbecker Straße eine rote Ampel überfuhr, stieß er auf Höhe einer Tankstelle frontal mit einem Zaun zusammen. Auf einem Parkplatz blieb der Wagen stehen. Andere Verkehrsteilnehmer wurden nicht gefährdet.

Ersthelfer holten den bewusstlosen Fahrer aus seinem Fahrzeug und begannen mit der Reanimation. Rettungskräfte übernahmen bei ihrem Eintreffen die Reanimation und führten diese bis zum Eintreffen im Krankenhaus fort. Dort verstarb der Ratinger wenig später.

Nach dem Stand der Ermittlungen ist der Mann nicht in Folge des Unfalls verstorben, sondern aufgrund eines internistischen Notfalls, der zu dem Unfall führte.

Werbung