Radfahrer bei Alleinunfall schwer verletzt

Werbung

Ratingen-Ost. Am Mittwoch, 27. Mai, gegen 23.30 Uhr kam es zu einem Unfall mit einem schwerverletzten Fahrradfahrer. Ein 43-jähriger Duisburger befuhr mit seinem Cross-Fahrrad die Feldstraße. Beim Rechtsabbiegen in die Bruchstraße verlor er aus bislang unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrrad. Er stürzte zu Boden und zog sich hierbei schwere Kopfverletzungen zu. Zur Unfallzeit hatte er nach bisherigen Ermittlungen keinen Helm auf. Er wurde in ein Krankenhaus gebracht, wo er stationär verbleiben musste. Im Krankenhaus wurde ihm eine Blutprobe wegen des Verdachts einer Trunkenheitsfahrt entnommen. Ein Sachschaden entstand nicht.

Werbung