Polizei sucht Zeugen von fahrlässiger Brandstiftung

Werbung

Ratingen-West. Bislang unbekannte Tatverdächtige haben am Donnerstag, 1. September, einen Brand in einem Gebüsch an der Sandstraße verursacht. Zeugenangaben zufolge zündeten sie Feuerwerkskörper und verursachten dadurch vermutlich fahrlässig das Feuer. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Gegen 19.40 Uhr alarmierte eine Zeugin die Feuerwehr. Sie hatte zuvor beobachtet, dass sich zwei männliche Jugendliche am Skatepark an der Sandstraße aufgehalten hatten. Die beiden Jugendlichen sollen dort Feuerwerkskörper gezündet haben. Funken der Feuerwerkskörper sollen in ein Gebüsch gefallen sein, sodass sich dort ein Feuer ausbreitete.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Ratinger Feuerwehr konnten den Brand schnell löschen. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung im Nahbereich nach den mutmaßlichen Brandstiftern ein, die jedoch negativ verlief.

Die Zeugin beschreibt die Jugendliche als 15 bis 16 Jahre alt, 1,60 bis 1,70 Meter groß, dunkle, kurze Haare und beide trugen ein weißes T-Shirt. Die beiden Tatverdächtigen sollen gemeinsam auf einem Fahrrad oder einem E-Scooter in westliche Richtung entlang der Straße Am Sandbach geflüchtet sein.

Die Polizei hat ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung eingeleitet und ist auf der Suche nach Zeugen. Die Polizei in Ratingen ist jederzeit erreichbar, Telefon 02102/9981-6210.

Symbolbild: Polizei