Neue Quecke heute beim „Fensterverkauf“

Werbung

Lintorf. Am Freitag sind die ersten neuen Quecken über die Ladentheke – aus Paletten – bei der Druckerei Preuß gegangen. Barbara Lüdecke, Vorsitzende des Heimatvereins (rechts), und Bettina Pook (links) hatten die letzte Schicht bei ziemlich useligem Wetter. Doch die zahlreichen Vereinsmitglieder, die ihr Exemplar kostenlos abholten, und die Lintorfer, die die beliebte Jahresschrift druckfrisch in Händen halten wollten, ließen die Zeit in der nassen Kälte wie im Fluge vergehen. Rund 200 Hefte der Quecke Nummer 91 sind so schon über den Ladentisch gegangen.

An diesem Samstag, 4. Dezember, 10 bis 13 Uhr geht der Verkauf beim „Fensterverkauf“ in der Helpensteinmühle, Hülsenbergweg, weiter. Die Quecke kostet wie in den vergangenen Jahre 7,50 Euro. Mitglieder des Vereins Lintorfer Heimatfreunde erhalten die Quecke als Jahresgabe kostenlos.

Am Montag, 6. Dezember, 10 bis 12 Uhr kann die Quecke im alten Rathaus, Speestraße 2, erworben werden. Ab Montag beginnt dann auch der Verkauf in Buchhandlungen und bei den bekannten Verkaufsstellen.