Neue Chefärztin am Florence-Nightingale-Krankenhaus

Werbung

Kaiserswerth. Am 1. Januar übernimmt Professorin Antje Gottschalk die Leitung der Klinik für Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie am Florence-Nightingale-Krankenhaus.  Die 46-Jährige folgt damit auf Professor Manuel Wenk, der nach mehr als drei Jahren erfolgreichen Wirkens aus familiären Gründen als Chefarzt an ein Krankenhaus in Münster wechselt.

Antje Gottschalk wurde im brandenburgischen Lauchhammer geboren. Nach dem Abitur in Senftenberg studierte sie Humanmedizin in Hamburg und Berlin und war parallel als Stabsärztin in der Marine tätig. Ihre Facharztausbildung absolvierte sie im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg und an der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie des Universitätsklinikums Münster. Sie hat die Bereichsbezeichnung Notfallmedizin, die Facharztbezeichnung Anästhesiologie sowie die Zusatzbezeichnungen Intensivmedizin, Palliativmedizin und Transplantationsmedizin erworben. Von 2008 bis 2009 war sie mit einem Forschungsstipendium an der University of Virginia in Charlottesville in den USA tätig. 2013 wurde sie am Universitätsklinikum Münster zur Oberärztin der Klinik für Anästhesiologie, operative Intensivmedizin und Schmerztherapie ernannt. Von 2017 bis 2019 leitete sie die operative Intensivtherapie der Klinik, seit 2019 wirkt sie hier als stellvertretende Klinikdirektorin. Im Jahr 2020 wurde sie zur Professorin an der medizinischen Fakultät der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster ernannt. Zudem engagiert sich Professorin Gottschalk ehrenamtlich für die Versorgung von Kindern mit Lippen- und Gaumenspalten in Lima, Peru am dortigen Universitätsklinikum. 

Foto: privat