Moritz Körner bei Familienunternehmern

Werbung

Daniel Mitrenga (von links), Moritz Körner, Veit Ulbricht (Foto: privat)

Düsseldorf. Beim Politik-Talk der Familienunternehmer und Jungen Unternehmer in NRW stellte sich der Europaabgeordnete Moritz Körner in Düsseldorf den Fragen der Unternehmer aus der Region.

Veit Ulbricht, Landesvorsitzender der Jungen Unternehmer in NRW, und Daniel Mitrenga, Abteilungsleiter Europa bei Die Familienunternehmer, moderierten die Diskussion mit dem Europaabgeordneten der FDP. Dabei war am häufigsten von den Unternehmern im Publikum zu hören, wie praxisfern Gesetze aus Brüssel oft seien.

„70 Prozent der Bürokratielasten kommen aus Europa!“, sagte Veit Ulbricht und fand die Zustimmung bei den Teilnehmern, dass es immer mehr werde. Mit interessanten Analysen bis kuriosen Begebenheiten im EU-Parlament gab Moritz Körner einen exklusiven Einblick hinter die Brüsseler Kulissen. Darin, dass man in Nordrhein-Westfalen gerne auf Kuriositäten aus der EU verzichten kann, waren sich alle Anwesenden einig. Das EU-Parlament solle sich vielmehr darauf konzentrieren, dass die EU wieder wettbewerbsfähig und der Standort attraktiv wird. Die Unternehmer gaben Moritz Körner in diesem Sinne auf den Weg, sich weiter für ein wirtschaftsstarkes Europa einzusetzen.

Werbung