Modischen Raubzügen auf der Spur

Werbung

Ratingen. Geschmeidige Felle, exotische Federn, schillernde Perlen – mit großer Fantasie und kunsthandwerklicher Meisterschaft wurden alle denkbaren Tierarten zu faszinierend schönen Kleidungsstücken, die Menschen schützten, wärmten oder schmückten, verarbeitet. Die öffentliche Führung am Sonntag, 28. November, um 14:30 Uhr folgt den Spuren tierischer Materialien in der Mode der letzten 250 Jahre und veranschaulicht die Konfrontation von Mensch und Tier anhand von spektakulären Objekten aus der museumseigenen Textilsammlung, Tierpräparaten, Bildern und Filmen. An interaktiven Stationen und anhand von zeitgenössischen Exponaten können die Besucher zudem ihr Gespür für tierische Materialien in aktueller Kleidung testen.

Die Führung dauert anderthalb Stunden. Eine Anmeldung vorab ist notwendig. Die Teilnehmerzahl ist zurzeit auf 15 Personen begrenzt. Es gelten die 3G-Regeln.

Anmeldung bei Kulturinfo Rheinland, Telefon 02234/9921-555.

www.industriemuseum.lvr.de

Foto: LVR Industriemuseum Cromford

Werbung