Mit 50 Stundenkilometer nach Angermund?

Werbung

Lintorf. Die Bürger-Union Ratingen (BU) möchte die Höchstgeschwindigkeit auf der Kalkumer Straße Richtung Angermund teils auf 50 Stundenkilometer begrenzen. Damit soll Fußgängern die Überquerung der Straße erleichtert werden, heißt es in einem Antrag der Wählervereinigung.

Die Kalkumer Straße und die Lintorfer Waldstraße verbinden Lintorf und Angermund. Zwischen der Einmündung des Breitscheider Weges und dem Ortseingang Angermund sind 70 Stundenkilometer erlaubt. Fußgänger und Radfahrer könnten an den Parkplätzen Kalkstraße und Am Dickelsbach und an den Bushaltestellen aufgrund der unübersichtlichen Kurven und der dort oftmals überhöhten Geschwindigkeit der Autofahrer die Straße nicht gefahrlos überqueren, heißt es in dem Prüfauftrag für die Stadtverwaltung.

Auf der Straße aber würde im Frühjahr zeitlich begrenzt wegen der Krötenwanderung das Tempo von 70 auf 30 Stundenkilometer gedrosselt. Vor diesem Hintergrund sollte es auch ganzjährig möglich sein, Radfahrer und Fußgänger durch eine dauerhafte Drosselung der Geschwindigkeit von 70 auf 50 Stundenkilometer in diesem Teilstück genau wie die Amphibien zu schützen, so die Bürger-Union.

Foto: privat