Michael Großer: „FarbRausch“ bei Molitor

Werbung

Lintorf. Das alte Möbelhaus Molitor am Konrad-Adenauer-Platz steht derzeit leer. Der Lintorfer Michael Großer nutzt die Gelegenheit und wird vom 28. Oktober bis 30. Dezember hier seine Gemälde ausstellen. Die Vernissage findet am Donnerstag, 27. Oktober, 19 Uhr statt. Die Lintorfer sind zur Ausstellungseröffnung eingeladen.

In der Ausstellung zeigt Michael Großer Bilder, die zwischen 2019 und 2022 entstanden, und Fotos und Videoinstallationen. Die Öffnungszeiten sind samstags von 10 bis 15 Uhr und nach Vereinbarung.

Michael Großer erzählte der Redaktion, dass er schon sehr früh seine Liebe zur Malerei entdeckte. Bereits sein Kunstlehrer Klaus Geldmacher – Schüler von Josef Beuys an der Kunstakademie in Düsseldorf – erkannte und förderte sein künstlerisches Talent. 

Malen und Zeichnen ließen Michael Großer nicht los, auch wenn das Kunststudium bei der Berufswahl hinten anstehen musste. In Kunstkursen eignete er sich die notwendigen Techniken und Praktiken an.

„Bei meiner künstlerischen Entwicklung half mir Detlef Becherer, der als freier Künstler und Dozent junge Künstler fördert“, berichtet der Lintorfer. Inzwischen löste er sich von Vorgaben und lässt seiner Kreativität freien Lauf. 

Zwei Sondertermine plant Großer. Am Samstag, 12. November, 15 Uhr gibt es einen Rundgang mit dem Künstler selbst zum Thema „Wortmalereien“ – Installationen mit Texten von Isabelle Großer gesprochen von Rolf Berg.

Am Samstag, 3. Dezember, 15 Uhr macht Großer einen Rundgang zum Thema „StreetArt“ – Foto- und Videoinstallationen mit Thomas Quack.

Mehr Information im Internet

Foto: privat