Lebenshilfe: Weihnachtsschmuck für Bundestag

Werbung

Kreis Mettmann. Die Lebenshilfe Kreisvereinigung Mettmann ist jetzt schon in Vorfreude auf Weihnachten: In diesem Jahr stellt sie den Schmuck für den Weihnachtsbaum im Deutschen Bundestag her. Alle Bereiche basteln deshalb zur Zeit fleißig und kreativ hübsche Anhänger für die Sechs-Meter-Tanne in Berlin.

Der Höhepunkt folgt dann Ende November: Eine zehnköpfige Delegation der Lebenshilfe, angeführt von ihrer Vorstandsvorsitzenden Nicole Reinhold-Dünchheim, wird am 22. und 23. November nach Berlin reisen und den geschmückten Weihnachtsbaum bei einer offiziellen Feierstunde im Deutschen Bundestag übergeben. Am Anreisetag ist die Gruppe außerdem von Kerstin Griese (MdB) zu einem Essen, einer Führung durch den Reichstag und einem Gespräch eingeladen.

„Seit Jahren möchten wir uns für die Unterstützung der Bundestagsabgeordneten für Menschen mit einer geistigen Behinderung und für das Engagement für Teilhabe und Inklusion bedanken. Nun können wir das auf diesem Wege tun. Das freut uns alle sehr”, sagt Nicole Dünchheim.

Gemeinsam stellen die Freizeitgruppen des Familienunterstützenden Dienstes der Lebenshilfe, die Tagesstruktur-Gruppe der Alten Ziegelei in Velbert und viele weitere Bereiche der Kreisvereinigung den Baumschmuck unter dem Motto Upcycling her. Das bedeutet, dass vorrangig Material genutzt wird, das andernfalls entsorgt worden wäre. So möchte die Lebenshilfe auch den Nachhaltigkeitsaspekt berücksichtigen.

Foto: privat