„Kunst und Kaffee“ im Lehmbruck Museum

Werbung

Duisburg.Ein neues Format der öffentlichen Führung, nämlich unter dem Motto „Kunst und Kaffee“, wird am 24. Januar, 15 Uhr, und danach am jeweils dritten Dienstag im Monat im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40, angeboten.

Den Auftakt bestreitet die Kunsthistorikerin Marion Bornscheuer, die als Kustodin im Lehmbruck Museum tätig ist, mit einem informationsreichen Rundgang durch die expressionistischen Höhepunkte der Sammlung. Diese bei den Besuchern immer sehr beliebten Werke hat sie in besonderer Konstellation für die aktuelle Ausstellung „Neuaufgestellt!“ ausgewählt .

Die Gemälde der Künstlergruppen „Brücke“, „Blaue Reiter“, „Sturm“ und „Novembergruppe“, darunter Werke von Karl Schmidt-Rottluff, Erich Heckel, Emil Nolde, Max Pechstein und Ernst Ludwig Kirchner, haben Kunstgeschichte geschrieben. Ausgesuchte Graphiken und Skulpturen runden die Präsentation ab.

Marion Bornscheuer wird einzelne Werke vorstellen und ihre Konzeption der Präsentation erläutern. Im Anschluss kann bei Kaffee und Kuchen gemeinsam über das Gesehene gesprochen und diskutiert werden.

Die Kosten betragen für jeden Teilnehmer neun Euro inklusive Kaffee und Kuchen. Anmeldung erbeten unter Telefon 0203 283-7018 oder E-Post joerg.mascherrek@lehnbruckmuseum.de

Foto: Bernd Kirtz
 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.