Küche: Muffins mit Pflaume

Werbung

Lintorf. Herbstzeit ist Pflaumen- oder Zwetschgenzeit. Da ist es gut, wenn man ein Rezept zur Hand hat, mit dem man schnell ein paar leckere Pflaumen-Muffins backen kann. Ein schlichter Streuselteig dient sowohl als Unterlage als auch als Abdeckung für die leckeren Früchtchen.

Für ca. 15 kleine Muffinförmchen: 8 Zwetschgen, 125g weiche Butter, 250g Mehl, 85g Zucker, etwas Zimt, ½ Tl Backpulver, 1 Ei, 1 Prise Salz, evtl. ein paar gehackte Mandeln oder Nüsse, 2 El Puderzucker

Die Zwetschgen waschen, halbieren und den Stein entfernen. Aus Mehl, Butter, Zucker, Zimt, Ei, Salz und Backpulver mit den Knethaken des Handrührgerätes Streusel herstellen. Die Muffinförmchen (wir verwenden Silikonförmchen) auf ein Backblech stellen und gut die Hälfte der Streuselmasse in die Förmchen geben und leicht andrücken.

Jeweils eine Zwetschgenhälfte mit der Schnittfläche nach oben darauf legen und dann mit den restlichen Streuseln bedecken. Wer die Streusel etwas crunchiger haben möchte, streut noch ein paar gehackte Mandeln oder Nüsse darüber. Die Muffins werden nun bei 175°C Umluft für etwa 15 – 20 Minuten gebacken bis die Streuselränder leicht gebräunt sind. Die Muffins aus dem Ofen nehmen und mit dem Blech für ein paar Minuten auf einen Kuchenrost stellen. Anschließend die Streuselmuffins aus den Förmchen lösen und auf dem Rost ganz auskühlen lassen. Den Puderzucker mit ein wenig Wasser anrühren und vom Teelöffel mit leichten Schwenkbewegungen über die Streusel ziehen. Besonders lecker schmecken sie natürlich ganz frisch gebacken, aber auch am nächsten Tag lassen sie sich noch gut zu einer Tasse Kaffee oder Tee genießen.