Kostenlose Menstruationsartikel jetzt im Rathaus

Werbung

Ratingen. Bei der Haushaltsverabschiedung im Frühjahr 2021 beschloss der Stadtrat mit Mehrheit, dass in den Jahren 2021 bis 2024 jährlich 5000 Euro für die kostenlose Menstruationsartikel in Schulen und öffentlichen Gebäuden – wie Rathaus oder Schwimmbäder – bereitgestellt werden. Die Volkssolidarität Ratingen gehörte zu den Mitinitiatoren des Antrages.

„Toilettenpapier ist üblicherweise immer vorhanden, während Menstruationsartikel von dem weiblichen Teil der Gesellschaft immer mitgeführt werden sollen, obwohl die Periode ein natürlicher Vorgang sei“, hieß es in dem Antrag. Gabi Evers, damals Vorsitzende der Volkssolidarität Ratingen, erklärte die Unterstützung des Antrages damit, „dass dieses Thema endlich aus dem Tabubereich herausgeholt werde“.

Nadine Mauch, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Ratingen, teilte nun mit, dass die Spender für die Artikel eingetroffen und angebracht worden seien, und zwar im Rathaus, auf der Toilette im Erdgeschoss. Es wird jetzt geschaut, wie die Artikel angenommen werden. Ferner bedankte sie sich für den Vorschlag. „Auch, wenn andere Städte und sogar Länder im Bereich kostenloser Menstruationsartikel weiter sind, sind wir froh, dass die Stadt Ratingen endlich einen Anfang gemacht hat“, erklärt Evers und hofft, dass bald alle öffentlichen Gebäude mit entsprechenden Spendern ausgestattet werden.