Kooperation: pflanzen, ernten und probieren

Werbung

Düsseldorf. Die jungen Bio-Bauern des Düsseldorfer Gründerunternehmens Urban Nature starteten vor Kurzem eine Kooperation mit Novarea RPK Düsseldorf. Novarea RPK unterstützt Menschen dabei, nach einer psychischen Erkrankung in das Berufsleben zurückzukehren. Teil der ambulanten, medizinisch-beruflichen Rehabilitation ist ein Praktikum in einem Unternehmen. 

Zwei Praktikanten schnupperten schon in das innovative Urban-Farming-Konzept des jungen Unternehmens rein. Umgeben von Salatpflanzen, Tomaten, Auberginen und Co. im Hof des Factory Campus und unter der kundigen Leitung von Urban-Nature-Biologin Katharina Esche (Foto) lernten sie „Aquaponik“ kennen, ein zukunftsweisendes ökologisches System, das den nachhaltigen Anbau von Salat und Gemüse mit Fischzucht kombiniert – ganzjährig, auf kleinstem Raum und in Bio-Qualität. Die Teilnehmer pflanzten, ernteten – und probierten. Fazit der Schnupperfarmer: „Es ist eine sehr entspannende Arbeit in einem angenehmen Umfeld. Gut ist das unmittelbare ‚Feedback‘ der Pflanzen: Sie danken einem die Pflege, die man ihnen zuteilwerden lässt, indem sie wachsen und gedeihen. Und schmecken einfach köstlich!“

Für beide Seiten eine Win-Win-Situation. Urban Nature bekommt tatkräftige Unterstützung, die Praktikanten haben die Möglichkeit, in den Arbeitsalltag zurückzufinden. Kein Wunder, dass das Praktikum spontan von drei auf fünf Wochen verlängert wurde.

Biologin Katharina Esche bilanziert: „Es hat alles super geklappt, die Vermittlung und die Kommunikation mit novarea waren sehr unkompliziert, und die Praktikanten waren hochmotiviert.“

Auch Nina Scheubach, berufliche Trainerin bei Novarea RPK, betont: „Unsere Teilnehmer konnten ganz viel aus dem Praktikum mitnehmen, sie haben ein großartiges, zukunftsweisendes Konzept kennengelernt und Spaß beim Arbeiten entwickelt.“ Katharina Esche ergänzt: „Ich freue mich schon auf die weitere Zusammenarbeit mit Novarea und die nächsten Praktikantinnen oder Praktikanten.“

Foto: Urban Nature