Konzert und Lyriklesung im Palais Wittgenstein

Werbung

Düsseldorf. Eigens zur Ausstellung „Steinliebe – Lyrikliebe“ im Heinrich-Heine-Institut kreierte Kompositionen von Musikstudierenden werden beim Konzert „Direkt ins Herz!“ am Samstag, 25. Juni, 19 Uhr im Palais Wittgenstein, Bilker Straße 7-9, von der Cellistin Jeanette Gier aufgeführt. Darüber hinaus rezitiert Thomas Karl Hagen, bekannt als langjähriger Heine-Darsteller, anrührende Liebeslyrik aus der Ausstellung. Der Eintritt kostest acht Euro, ermäßigt sechs Euro. Darüber hinaus kann die Ausstellung „Steinliebe – Lyrikliebe“ noch bis zum 24. Juli im Heinrich-Heine-Institut, Bilker Straße 12-14, besichtigt werden.

In der Sonderausstellung „Steinliebe – Lyrikliebe“ treffen Skulpturen des Künstlers Robert Firgau auf verspielte, stürmische und berührende Liebesgedichte aus fünf Jahrhunderten von Paul Fleming über Heinrich Heine bis hin zu Rainer Maria Rilke. Insgesamt werden 18 Skulpturen in zwei Räumen ausgestellt. Bei der Betrachtung ebendieser können die Besucherinnen und Besucher mit zur Verfügung gestellten Kopfhörern auch der Musik lauschen oder die Gedichte anhören. Das Präsentationskonzept der Ausstellung ermöglicht ein tiefes, kontemplatives Kunsterlebnis. 

Foto: Sven Ihnken