Ice Aliens vorerst ohne Eis

Werbung

Ratingen. In der letzten Ratssitzung wurde eine Beschlussvorlage zur Energieeinsparung präsentiert, die eine Eisaufbereitung nicht vor dem 21. September vorsah. Damit waren die Ice Aliens komplett ausgebremst, eine Planung für die kommende Saison aller Mannschaften unmöglich.

Diese ursprüngliche Beschlussvorlage wurde vom Stadtrat nicht angenommen, eine finale Entscheidung soll in einer weiteren Stadtratssitzung am 30. August fallen. Die Eckpfeiler für die Entscheidung sind, dass die Stadt zunächst kein Eis aufbereitet, das Eistraining wird erst Ende September starten können. Auch die Eissporthalle soll die Vorgabe der Stadt umsetzen, ein Fünftel an Energie einzusparen. Diese Ersparnis kann durch viele kleinere Einschränkungen im laufenden Betrieb und den fünf Wochen späteren Beginn der Eishockeysaison schon übererfüllt werden.

Die Ice Aliens sind zuversichtlich, dass am 30. August die endgültige, für den Verein positive Entscheidung fällt. Die Vorbereitung muss nun, einschließlich der Spieltermine, neu geplant werden. Aufgrund dessen ist auch der Dauerkartenverkauf noch nicht freigegeben.

Foto: Ice Aliens