Ice Aliens: Noch zwei Spiele bis zu Playoffs

Werbung

Ratingen. Am kommenden Wochenende stehen für die Ratinger Ice Aliens noch zwei Spiele auf dem Plan. Am Freitag geht es zuhause gegen Bergisch Gladbach. Am Sonntag müssen die Ice Aliens in Neuss antreten.

Im Heimspiel gegen die Real Stars Bergisch Gladbach am Freitag, 16. Februar, 20 Uhr treffen die Ratinger auf einen starken Gegner, der in der Endabrechnung den dritten Platz in der Hauptrunde belegen wird. Im Vergleich zum letzten Aufeinandertreffen hat sich der Gast mit Daniel Pering aus Neuwied noch verstärkt.

Am Sonntag, 18. Februar, 20 Uhr wird es in Neuss nicht einfacher für die Ice Aliens. Neuss fehlt noch ein Punkt für das sichere Erreichen des vierten Platzes (Heimrecht im Viertelfinale).

Dortmund kann die Ice Aliens noch von Platz eins verdrängen, wenn diese am kommenden Wochenende keinen Punkt holen und Dortmund in seinem Spiel gegen Wiehl den derzeitigen Rückstand von 26 Toren in der Tabelle aufholt.

Der erste Platz nach der Hauptrunde sichert die beste Ausgangsposition für die Playoffs, vor denen gerade Topfavorit Dortmund personell mit einem vierten Importspieler noch einmal aufgerüstet hat, um den Titel in der Regionalliga NRW zu sichern.

Bei den Ice Aliens fehlt Benjamin Hanke verletzt, einige Spieler konnten diese Woche krankheitsbedingt nicht trainieren und sind für das Wochenende sehr fraglich. Von den Förderlizenzspielern wird maximal Tom Orth für ein Spiel zur Verfügung stehen.

Marvin Frenzel im Tor und Florian Spelleken in der Verteidigung, beide aus der Landesliga von den Dinslakener Kobras kommend, stehen ab sofort im Kader der Ice Aliens. Frenzel hat bereits in der letzten Saison für Ratingen gespielt und Spelleken zu Beginn dieser Saison am Sandbach bereits mit trainiert.

Werbung