Ice Aliens: Letztes Gipfeltreffen der Hauptrunde

Werbung

Ratingen. Am Freitagabend, 16. Dezember, kommt es zum vorerst letzten Treffen der Ice Aliens mit dem EHC Neuwied am heimischen Sandbach. Die bisherigen Partien waren stets ausgeglichen, wie auch die bisherige Bilanz. Ein Sieg und eine Niederlage für jedes Team und ein Erfolg nach Verlängerung für die Bären stehen in den Büchern. Jede Mannschaft wusste den Heimvorteil zu nutzen, ein gutes Omen für das Team von Trainer Frank Gentges.

Die Gäste aus der Deichstadt haben, neben der Niederlage in Ratingen, Punkte in Dortmund, Lauterbach und Wiehl liegen gelassen, so dass die Ice Aliens sich einen Vorsprung in der Tabelle erarbeitet haben. Den werden die ambitionierten Bären unbedingt verkürzen wollen. Doch die Defensive der Ice Aliens ist in dieser Saison sehr stark, auch wenn viele Ausfälle den Trainer immer wieder vor eine harte Prüfung stellen. Mit 72 erzielten Toren und nur 23 Gegentreffern haben sich die Ratinger ein Torverhältnis von plus 49 erarbeitet. Ligabestwerte in allen Kategorien.

Um die Personalsituation etwas zu entspannen, haben die Ice Aliens den Verteidiger Lazar Pejcic verpflichtet. Lazar kommt aus der DEG U20 und wurde von deren Trainer Georg Holzmann empfohlen. In der vergangenen Saison lief er für den Neusser EV auf, in der laufenden Spielzeit war er bisher ohne Verein. Da er sich fit hielt, konnte er Trainer Frank Gentges in einigen Trainingseinheiten von sich überzeugen. Ob er schon am Freitag für die Ice Aliens auflaufen wird, hängt davon ab, ob die Formalitäten bis dahin abgeschlossen sind.

Foto: Daniela Schmidt